Zahnimplantat vs. Brücke

Zahnverlust kann einen erheblichen Einfluss auf Ihr Aussehen haben und das Selbstbewusstsein stark beeinträchtigen. Gleichzeitig kann es auch zu funktionalen Einschränkungen führen. Die häufigsten Lösungen, die Zahnärzte für dieses Problem haben, sind Zahnimplantate und Brücken.

Beide Ansätze adressieren dasselbe Problem, bieten Ihnen allerdings auf technischer Ebene unterschiedliche Herangehensweisen, die Sie beachten sollten. Die Unterschiede zwischen Brücken und Zahnimplantaten zu verstehen, wird Ihnen helfen, das für Sie geeignete Verfahren zu ermitteln. Natürlich beraten wir Sie gerne auch persönlich zu den Vor- und Nachteilen der Vorgehensweisen!

 

Online Termin

Sie haben noch Fragen zum Thema Zahnimplantat vs. Brücke in München?

Ihre Ansprechpartner
Dr. Dennis Schaller und Dr. Daniel Engler-Hamm

089 30 90 69 60 Jetzt Online-Termin buchen  

Behandlung Deluxe

  • Unsere Behandlungsstühle sind mit einer Massagefunktion ausgestattet.
  • Wir verfügen über einen online Musikstreamingdienst.
    Sie entscheiden was Sie gerne bei uns hören wollen!
  • Alle unsere Räume sind klimatisiert.
  • Die Praxis wird ständig über einen Pollen- und Feinstaubfilter von Außen mit Frischluft versorgt.

Dieser Komfort, und die Professionalität unserer “Board zertifizierten” Parodontologen, der Meister unter den Ausbildungsstandards, macht Ihre parodontologische Behandlung bei uns zum perfekten Erlebnis.

Was ist eine Brücke?

Eine Brücke wird an den verbleibenden Zähnen befestigt und setzt im Idealfall eine Zahnlücke voraus, die sich zwischen zwei bestehenden Zähnen befindet. Die Zähne, an denen die Brücke befestigt wird, werden abgeschliffen und überkront, damit sie den nötigen Halt bieten. In Bereichen des Mundraumes, die nur einen Zahn als Ankerpunkt bieten, kommt häufig eine einflügelige Adhäsivbrücke zum Einsatz. Diese wird am leicht beschliffenen Nachbarzahn angeklebt.

Die Vorteile und Nachteile einer Brücke

Brücken sind generell eine kostengünstige, effiziente und schnelle Option, um Zahnverlust auszugleichen. Trotz all dieser Vorteile sind sie nicht für jede Situation gleich gut geeignet: Sind die Pfeilerzähne bisher unbehandelt und vollständig intakt, widerstrebt der Gedanke, sie zur Befestigung der Brücke abzuschleifen und unnötig Zahnhartsubstanz zu entfernen. Denn jeder invasive Eingriff kann Folgeschäden mit sich bringen, wie Beispielsweise eine anschließende Entzündung des Zahnnervs. Adhäsivbrücken sind weniger invasiv, jedoch nicht so stabil und belastbar wie konventionelle Brücken. Aus diesen Gründen muss abgewogen werden, ob eine Brückenkonstruktion die optimale Lösung bietet.

Was ist ein Zahnimplantat?

Wenn der Kieferbereich, zu dem weitläufig gefasst der Knochen, die Ligamente und Nerven gehören, freiliegt, beginnt sich der umgebende Bereich langsam abzubauen.

Ein Zahnimplantat füllt diesen Bereich mit einem Stift aus. Üblicherweise besteht er aus Titan, kann aber auch aus Keramik gefertigt sein. In einem Zeitraum von wenigen Monaten bildet sich neuer Knochen um den implantierten Stift, sodass er fest mit dem Kieferknochen verwachsen ist. Sobald der Heilungsprozess des Knochens abgeschlossen ist, wird der Stift durch Ihren Zahnarzt kontrolliert. Ist er ausreichend mit dem Kiefer verwachsen, wird eine Krone auf das Implantat geschraubt oder zementiert.

Vorteile und Nachteile von einem Zahnimplantat

Der mit Abstand größte Vorteil von einem Zahnimplantat besteht darin, dass es direkt im Kieferknochen implantiert wird. Die umliegenden Zähne werden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Das ist vor allem dann interessant, wenn die benachbarten Zähne völlig intakt sind und keine Kronen benötigen. Das Füllen der Lücke reduziert die ansonsten bestehenden langfristigen Risiken für den Kiefer, indem es Knochenabbau und Zahnverschiebungen verhindert. Entscheiden Sie sich für ein Zahnimplantat, hält es im Idealfall ein Leben lang.

Der einzige Nachteil eines Implantates ist, dass ein kieferchirurgischer Eingriff notwendig ist. Der Bereich des Kiefers, in dem die Implantation stattgefunden hat, benötigt nach der Operation einige Wochen bis Monate zur vollständigen Heilung. Erst dann kann in den meisten Fällen der definitive Zahnersatz eingegliedert werden. In der Zwischenzeit wird der Bereich provisorisch versorgt, sodass Sie auch in dieser Zeit mit Zahnersatz ausgestattet sind.

Implantat im Vergleich zur Brücke

Ein abgeheiltes Zahnimplantat ermöglichtes Ihnen, dass Ihr Zahnfleisch und die Knochensubstanz zu alter Gesundheit zurückfinden. Sie wachsen um das Implantat herum und umschließen es wie einen natürlichen Zahn. Im Gegensatz zu einer Brücke, liegt das Zahnfleisch unterhalb der Krone nicht frei. Mit einem Implantat wird es Ihnen leichter fallen, Ihren Mundraum gesund zu halten. Brücken werden an den benachbarten Zähnen fixiert und bestehen mindestens aus drei miteinander verbundenen Kronen, um den Raum des fehlenden Zahns zu füllen. Eine Brücke stellt besondere Anforderungen an Ihre Mundhygiene, was sorgfältige Pflege beim Spülen und Zähneputzen erfordert. Die Pflege allgemein und die Benutzung von Zahnseide im Besonderen in der Brücken-Region muss mit großer Vorsicht erfolgen.

Zahnimplantate lohnen sich

Bedenken Sie, dass Sie ein Zahnimplantat lebenslang begleiten wird und genauso belastbar ist wie ein intakter Zahn. Das Implantat ist nicht anfällig für Karies und wird Ihr Lächeln auch in Zukunft strahlen lassen. Sie müssen bei der Zahnpflege keine spezielle Rücksicht auf Ihr Implantat nehmen. Zahnimplantate sind eine lohnende Investition in Ihre Gesundheit!

Das könnte Sie auch interessieren

Parodontologie

Schluss mit der Volks­krankheit. Permanenter Mundgeruch ist meist ein Warnsignal für Parodontose.

Mehr

Endodontie

Für jede Art von Wurzel­entzündung gibt es heute eine erfolg­versprechende Therapie. Sprechen Sie am besten direkt mit unseren Endodontologen.

Mehr

Implantologie

Ihre Zähne beeinflussen entscheidend Ihr Wohlgefühl und Ihre Lebens­qualität. Ein Zahnimplantat ist somit wesentlich mehr - als nur ein Zahnersatz.

Mehr

Dentalhygiene

Die Kür der Zahnreinigung. Dentalhygiene trägt ganz wesentlich zur Erhaltung Ihrer Zähne bei.

Mehr

Sie haben noch Fragen zum Thema Zahnimplantat vs. Brücke in München?

Ihre Ansprechpartner
Dr. Dennis Schaller und Dr. Daniel Engler-Hamm

089 30 90 69 60 Jetzt Online-Termin buchen  

Zufriedene Patienten über die Zahnarztpraxis München:

Rettung in letzter Sekunde

Nach dem ich meinen Hauszahnarzt darauf aufmerksam gemacht habe dass ein Zahn wackelt, hat er mich sofort zum Spezialisten Dr. Engler-Hamm geschickt. Dr. Engler-Hamm hat mir letztendlich meine Zähne durch eine qualitative und erträgliche Parodontose Behandlung gerettet. Das ganze Team der Praxis ist überaus freundlich! Soweit man sich bei einem Zahnarzt überhaupt wohlfühlen kann, ist das bei Dr. Engler-Hamm auf jeden Fall gegeben.

Weitere Patientenstimmen von Dr. med. dent. Daniel Engler-Hamm, MSc auf jameda.de

Endlich gesundes Zahnfleisch!

Herr Dr. Engler-Hamm hat geschafft, was meine Hauszahnärztin trotz jahrelangen Versuchen nicht gelungen ist: Mein Zahnfleisch ist fest und gesund, keinerlei Zahnfleischbluten mehr, keine Entzündungen, dabei hatte ich eine schwere Parodontitis mit Entzündungsherden bis in die Kiefernhöhle, bereits angegriffenen Kieferknochen und infolge dessen Zahnverluste. Dr. Engler-Hamm erklärt seine Therapie ausführlich und weist auch darauf hin, dass der Patient selbst mitarbeiten muss. Es hat zwar gedauert, aber das Ergebnis ist hervorragend.

Weitere Patientenstimmen von Dr. med. dent. Daniel Engler-Hamm, MSc auf jameda.de

Da macht sogar der Zahnarztbesuch Spaß!

Frau Dr. von Seutter hat mich zum ersten Mal in ihrer neuen Praxis behandelt. Die neuen Räumlichkeiten sind sehr ansprechend, technisch bestens ausgestattet und problemlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Mit der Behandlung war ich wie immer sehr zufrieden. Frau Dr. von Seutter nimmt sich für den Patienten Zeit, wie ich es bei anderen Ärzten selten erlebe. Sie behandelt jeden einzelnen Zahn absolut sorgfältig und gewissenhaft. Ich kann sie uneingeschränkt weiterempfehlen.

Weitere Patientenstimmen von Dr. med. dent. Sophie von Seutter, MSc auf jameda.de

Nach 5 Zahnärzten endlich die richtige Diagnose

Nur zu empfehlen. 2 Universitätskliniken haben die Ursache meiner Schmerzen nicht gefunden. 3 Zahnärzte haben es als „Knirschproblem“ abgetan. Dahinter steckte jedoch eine seltene Resorptionsstörung des Zahnes - die Frau Dr. Von Seutter mit einem Blick erkannte und erfolgreich und vollkommen schmerzfrei behandelte. Seitdem bin ich Beschwerdefrei - und weiß, wem ich zukünftig meine Zähne anvertraue.

Weitere Patientenstimmen von Dr. med. dent. Sophie von Seutter, MSc auf jameda.de

Top Zahnarzt

Die Terminvereinbarung klappt bestens. Keinerlei Wartezeit zum vereinbarten Termin. Behandlungsmethoden und Geräte sind auf dem neuestem Stand. Herr Schaller und sein Team sind immer nett und nehmen sich genug Zeit. Die Behandlung war auch bei komplexen Zahn-Problemen super.

Weitere Patientenstimmen von Dr. med. dent. Dennis Schaller auf jameda.de

Fachlich herausragend und äußerst sympathisch

Diese Zahnarztpraxis ist ein Traum, fachlich und menschlich! Als eher anspruchsvolle (Angst-) Patientin habe ich unterschiedliche Behandlungen (Veneers, Wurzelkanalbehandlung, Keramikfüllungen) durchführen lassen. Sämtliche Arbeiten führt Herr Schaller äußerst ruhig, sauber und präzise durch. Ich fühle mich durch Herrn Schaller fachlich gut beraten und schätze sein sympathisches Auftreten sehr. Das gesamte Praxisteam einschließlich der Terminkoordination verdient großes Lob.

Weitere Patientenstimmen von Dr. med. dent. Dennis Schaller auf jameda.de

Waren auch Sie mit uns zufrieden? Dann empfehlen Sie uns weiter.