Zahnarzt München Marienplatz

Ihre Zahnarzt-Fachpraxis für Parodontologie, Endodontie und Implantologie

ZAHNARZT-FACHPRAXIS - ZAHNARZT MÜNCHEN MARIENPLATZ

Herzlich Willkommen bei den Zahnspezialisten Theatiner

Ihre Zahnarzt-Fachpraxis für Parodontologie, Endodontie und Implantologie

In unserer Praxis zwischen Lehel und der Maxvorstadt nahe am Marienplatz im Zentrum von München sprechen Sie mit Zahnärzten, die Ihren Fokus auf die Behandlung von Parodontitis (Parodontologie), Wurzelbehandlungen (Endodontie) und Zahnimplantate (Implantologie) legen.

Oberstes Ziel für uns als Zahnarzt München am Marienplatz ist der Erhalt Ihrer Zähne.

Online Termin vereinbaren

Rufen Sie uns gerne an oder buchen Sie gleich online Ihren Wunschtermin.

Unsere Sprechzeiten

Wir sind für Sie da - mit flexiblen Öffnungszeiten, um sicherzustellen, dass Sie die zahnmedizinische Versorgung erhalten, die Sie benötigen, wenn Sie sie benötigen.

Montag   8:00 - 18:00
Dienstag   8:00 - 18:30
Mittwoch   8:00 - 20:00
Donnerstag   8:00 - 16:00
Freitag   8:00 - 15:30

Ihr Zahnarzt im Herzen von München

Erfahren Sie mehr über unsere Leistungen und verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck über unser Team und unsere Praxis.

Mehr erfahren

Unsere Zahnspezialisten

Unser erfahrenes Team von Zahnexperten - für Ihre optimale Mundgesundheit

Dr. Daniel Engler-Hamm, MSc

Tätigkeitschwerpunkt Implantologie (DGI)

Dr. Sophie von Seutter, MSc

Tätigkeitsschwerpunkt Endodontie

Dr. Dennis Schaller

Tätigkeitschwerpunkt Implantologie (DGI)

Dr. Franz Köhler

Tätigkeitschwerpunkt Mikroskop gestützte Therapie (Endodontie / Zahnerhaltung / ästhetische Zahnheilkunde)

Dr. Nina Giulia Sautter

Tätigkeitschwerpunkt ästhetische Zahnmedizin und Funktion

Das macht uns aus

Unser Engagement für höchste Standards in der Zahnmedizin - für das Wohl unserer Patienten

Jeder Patient liegt uns am Herzen

Die Zufriedenheit unserer Patienten steht für uns im Mittelpunkt. Wir möchten, dass Sie sich wohl bei uns und mit Ihren Problemen ernstgenommen fühlen.

Über 18 Jahre Erfahrung

Die Zahnarztpraxis in vierter Generation garantiert Ihnen eine beste Behandlung. Um am Zahn der Zeit zu bleiben, schulen wir regelmäßig unser Team und ermöglichen Ihnen Fortbildungen in Ihrem Fachgebiet.

Modernste Praxisausstattung

Unsere Praxisräume sind mit der modernsten Technik ausgestattet, damit die Behandlung für Sie so angenehm wie möglich ablaufen kann.

Zentrale Lage direkt in München

Unsere Praxis befindet sich zentral in der Theatinerstraße 31. Sie erreichen uns ganz bequem mit den öffentlichen Verkehrsmittel. Außreichende Parkplätze stehen selbstverständlich zur Verfügung.

Wir teilen unser Fachwissen mit Ihnen

Sehen Sie unsere informative Videosammlung zu verschiedenen zahnmedizinischen Themen - von unserem Expertenteam präsentiert

Weitere Videos

Zufriedene Patienten über die Zahnarztpraxis München

Rettung in letzter Sekunde
Anonym

Nach dem ich meinen Hauszahnarzt darauf aufmerksam gemacht habe dass ein Zahn wackelt, hat er mich sofort zum Spezialisten Dr. Engler-Hamm geschickt. Dr. Engler-Hamm hat mir letztendlich meine Zähne durch eine qualitative und erträgliche Parodontose Behandlung gerettet. Das ganze Team der Praxis ist überaus freundlich! Soweit man sich bei einem Zahnarzt überhaupt wohlfühlen kann, ist das bei Dr. Engler-Hamm auf jeden Fall gegeben.

Endlich gesundes Zahnfleisch!
Anonym

Herr Dr. Engler-Hamm hat geschafft, was meine Hauszahnärztin trotz jahrelangen Versuchen nicht gelungen ist: Mein Zahnfleisch ist fest und gesund, keinerlei Zahnfleischbluten mehr, keine Entzündungen, dabei hatte ich eine schwere Parodontitis mit Entzündungsherden bis in die Kiefernhöhle, bereits angegriffenen Kieferknochen und infolge dessen Zahnverluste. Dr. Engler-Hamm erklärt seine Therapie ausführlich und weist auch darauf hin, dass der Patient selbst mitarbeiten muss. Es hat zwar gedauert, aber das Ergebnis ist hervorragend.

Da macht sogar der Zahnarztbesuch Spaß!
Anonym

Frau Dr. von Seutter hat mich zum ersten Mal in ihrer neuen Praxis behandelt. Die neuen Räumlichkeiten sind sehr ansprechend, technisch bestens ausgestattet und problemlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Mit der Behandlung war ich wie immer sehr zufrieden. Frau Dr. von Seutter nimmt sich für den Patienten Zeit, wie ich es bei anderen Ärzten selten erlebe. Sie behandelt jeden einzelnen Zahn absolut sorgfältig und gewissenhaft. Ich kann sie uneingeschränkt weiterempfehlen.

Nach 5 Zahnärzten endlich die richtige Diagnose
Anonym

Nur zu empfehlen. 2 Universitätskliniken haben die Ursache meiner Schmerzen nicht gefunden. 3 Zahnärzte haben es als „Knirschproblem“ abgetan. Dahinter steckte jedoch eine seltene Resorptionsstörung des Zahnes - die Frau Dr. Von Seutter mit einem Blick erkannte und erfolgreich und vollkommen schmerzfrei behandelte. Seitdem bin ich Beschwerdefrei - und weiß, wem ich zukünftig meine Zähne anvertraue.

Top Zahnarzt
Anonym

Die Terminvereinbarung klappt bestens. Keinerlei Wartezeit zum vereinbarten Termin. Behandlungsmethoden und Geräte sind auf dem neuestem Stand. Herr Schaller und sein Team sind immer nett und nehmen sich genug Zeit. Die Behandlung war auch bei komplexen Zahn-Problemen super.

Fachlich herausragend und äußerst sympathisch
Anonym

Diese Zahnarztpraxis ist ein Traum, fachlich und menschlich! Als eher anspruchsvolle (Angst-) Patientin habe ich unterschiedliche Behandlungen (Veneers, Wurzelkanalbehandlung, Keramikfüllungen) durchführen lassen. Sämtliche Arbeiten führt Herr Schaller äußerst ruhig, sauber und präzise durch. Ich fühle mich durch Herrn Schaller fachlich gut beraten und schätze sein sympathisches Auftreten sehr. Das gesamte Praxisteam einschließlich der Terminkoordination verdient großes Lob.

Waren auch Sie mit uns zufrieden?

Besuchen Sie unsere Social Media Kanäle und empfehlen Sie uns weiter.

Häufig gestellte Fragen unserer Patienten

Wie oft muss ich zur Kontrolle zum Zahnarzt?

Normalerweise bei gesundem Zustand der Zähne ist einmal im Jahr ein Besuch beim Zahnarzt und zweimal im Jahr ein Besuch bei der Dentalhygiene zu empfehlen.

Wird die Reinigung der Zähne von der Krankenkasse bezahlt?

Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt leider nicht die Kosten für diese so wichtige Prophylaxebehandlung, die der Entstehung von Karies vorbeugt. Die Krankenkasse bezahlt nur eine Zahnsteinentfernung. Wir empfehlen unseren Kassenpatienten, eine Zusatzversicherung abzuschließen.

Wie oft im Jahr sind prophylaktische Zahnarzt-Besuche notwendig?

Wir empfehlen mindestens einen Vorsorge- beziehungsweise Kontrolltermin pro Jahr und zusätzlich zweimal jährlich eine professionelle Zahnreinigung. Bei immungeschwächten Patienten oder solchen mit Parodontitis sind oftmals mehr Termine notwendig. Wir beraten Sie hierzu gern.

Welche Behandlung steht mir bei Karies bevor?

Wenn Ärzte bei Ihnen Karies festgestellt haben, so unterscheidet sich die Therapie je nach Krankheit. Es gibt beginnende/oberflächliche (initiale) kariöse Defekte (Läsion) und tieferreichende/fortgeschrittene Defekte.

Das Voranschreiten einer initialen Karies wird in der Regel durch eine Verbesserung der Mundhygiene, Anpassung der Essgewohnheiten und regelmäßige lokale Fluoridanwendung (fluoridhaltige Zahnpasta, Fluorid-Gel) verhindert oder zumindest verlangsamt. Patienten mit einem hohen Kariesrisiko sollten vielleicht die Versiegelung einer oberflächlichen kariösen Läsion mit Kunststoff in Betracht ziehen (Kariesinfiltration).

Bei einer fortgeschrittenen Läsion beziehungsweise Karies sollte eine Füllungstherapie erfolgen.
Hierbei wird die Karies entfernt und die verloren gegangene Zahnsubstanz durch ein Füllungsmaterial (z.B. Komposit/Kunststoff oder Keramik) ersetzt. Im Fall von besonders großen Defekten ist möglicherweise eine Versorgung mittels Teilkrone/Krone erforderlich.

Darf ich mich als Schwangere einer Zahnbehandlung beim Zahnarzt unterziehen?

Grundsätzlich ist es für jede Frau mit Kinderwunsch empfehlenswert, sich bereits vor einer geplanten Schwangerschaft bei einem Zahnarzt für eine Routine- beziehungsweise Kontrolluntersuchung vorzustellen. Sollte hierbei die Notwendigkeit einer Therapie festgestellt werden, ist es ratsam diese bereits vorab durchführen zu lassen. Durch eine hormonelle Umstellung haben Schwangere ein erhöhtes Risiko für Erkrankungen des Zahnfleischs. Patientinnen mit Parodontitis haben ein vielfach erhöhtes Risiko eine untergewichtige Frühgeburt zu gebären. Weiterhin sind die Zähne durch eine veränderte Speichelzusammensetzung anfälliger für Karies. Aus den genannten Gründen sollten Sie sich also auch während der Schwangerschaft bei Ihrem Zahnarzt vorstellen und auf eine möglichst optimale häusliche Mundhygiene achten.  Neben einer Routineuntersuchung der Zähne empfiehlt sich auch die Durchführung einer professionellen Zahnreinigung. Dringlich notwendige Behandlungen sind bei entsprechender Lagerung und unter Einsatz bestimmter lokaler Betäubungsmittel schmerzfrei möglich. Das zweite Trimester gilt als sicherste Zeit für eine Zahnbehandlung. Umfangreiche Therapien sollten jedoch erst im Anschluss an die Schwangerschaft erfolgen.

Dürfen Schwangere beim Zahnarzt geröntgt werden?

Bei absolut zwingender Notwendigkeit, und nach genauer Abwägung des Risiko-Nutzen-Verhältnisses ist Röntgen während der Schwangerschaft möglich. Wichtig hierbei ist, alle notwendigen Strahlenschutzmaßnahmen zu ergreifen und die werdende Mutter sehr umsichtig aufzuklären. Grundsätzlich wäre es aber empfehlenswert, darauf zu verzichten – sofern dies medizinisch vertretbar ist.

Behandeln Sie Kassenpatienten?

Natürlich und sehr gerne! Alle Patienten werden bei uns gleich behandelt. Wir differenzieren bei Behandlungen niemals zwischen dem Versicherungsstatus.

Hat die Zahnfarbe etwas mit der Zahngesundheit zu tun?

Nein, nicht wirklich. Die Zahnfarbe eines gesunden Zahnes wird in erster Linie durch die Lichtdurchlässigkeit des individuellen Zahnes und durch die Ernährungsgewohnheiten bestimmt. Patienten mit viel Karies haben allerdings schwärzere Zähne als Patienten mit gesunden Zähnen, da Karies eben schwarz ist.

Welche Betäubungsmethoden gibt es beim Zahnarzt?

In der Regel erfolgt eine Behandlung beim Zahnarzt unter örtlicher Betäubung (Lokalanästhesie). Hierbei betäuben wir den zu behandelnden Zahn beziehungsweise betäuben den entsprechenden Kieferbereich. Außerdem gibt es die Möglichkeit sich unter Dämmerschlaf oder Vollnarkose behandeln zu lassen. Letzteres ist vor allem eine Frage der Angst (bei Angstpatienten), des Komforts und der Kosten.

Gibt es beim Zahnarzt Alternativen zum Bohren?

Bei der Kariestherapie gibt es unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten. Ist nur eine beginnende (initiale) Karies festgestellt worden, reicht die Verbesserung der Mundhygiene und eine regelmäßige Fluoridanwendung (mittels fluoridhaltiger Zahnpasta und Fluorid-Gel) in der Regel aus. Im Rahmen einer Prophylaxe-Sitzung besprechen wir die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten und Hilfsmittel. Neben einer professionellen Entfernung harter (Zahnstein) und weicher (Plaque) Beläge findet eine individuelle Motivation und Instruktion des Patienten statt.

Eine Alternative zum Bohren stellt die sogenannte Kariesinfiltration dar. Hierbei wird die beginnende Karies mittels eines dünnfließenden Kunststoffmaterials versiegelt. Diese Methode findet jedoch ausschließlich bei oberflächlichen kariösen Läsionen Anwendung. Gerne beraten wir Sie hierzu individuell.

Was mache ich als Angstpatient bei akuten Zahnschmerzen?

Auch als Angstpatient sollten Sie bei Zahnschmerzen dringend einen Zahnarzt aufsuchen. Folgende Möglichkeiten haben Sie: Eine ausführliche und vertrauensvolle Beratung, bei der sich der Zahnarzt viel Zeit für Sie und Ihre Ängste nimmt. Zumeist ist dafür ein zweiter Termin erforderlich. In den meisten Fällen lässt sich dann durch eine klinische und gegebenenfalls röntgenologische Diagnostik die Ursache für Ihre Beschwerden ermitteln. Für die Behandlung reicht oft ein gutes Vertrauensverhältnis, gelegentlich mit Unterstützung von „Beruhigungsmedikamenten“ aus. In schweren Fällen kann eine Dämmerschlaf- oder auch Narkosebehandlung eine zahnärztliche Therapie ermöglichen. In jedem Fall muss eine absolute Schmerzfreiheit IMMER gewährleistet werden. Eine zeitnahe Behandlung führt in der Regel zu einer sofortigen Linderung beziehungsweise Beseitigung der Schmerzen und beugt weiteren Komplikationen vor.

Aktuelle News aus der Zahnarztpraxis München

Kinder brauchen unsere Hilfe – national und international

Das Thema Weihnachts­geschenke oder Weihnachts­spende ist jedes Jahr ein Thema, das viele Unternehmen beschäftigt.
Die Fachpraxis am Frauenplatz hat die Erfahrung gemacht, dass eine Spende, an der Patienten wie auch Kollegen beteiligt sind, eine sehr enge und wirksame Verbindung schaffen kann.

Weiterlesen …

Praxis

Praxisportrait - ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis – 3/2021

Bei der Neugründung stand die digital vernetzte Praxis im Fokus.

Weiterlesen …

Praxis

Stress bei Müttern erhöht Kariesrisiko ihrer Kinder

Eine neue wissenschaftliche Untersuchung des King's College London in Zusammenarbeit mit der University of Washington hat einen Zusammenhang zwischen Stress bei Müttern und höherem Kariesaufkommen bei Kindern festgestellt.

Weiterlesen …

Praxis

Zu viele Zähne gehen verloren

Wenn Zähne den Halt verlieren

Der Barmer Zahnreport 2017 bringt die Problematik ans Licht.

Weiterlesen …

Praxis

Die Abläufe im ´Steri` oder was macht eigentlich eine Steri-Beauftragte?

Sterile Instrumente und ein sauberes Equipment sind in einer professionellen Zahnarztpraxis eine Selbstverständlichkeit. Dennoch möchten wir den Bereich Sterilisation genauer unter die Lupe nehmen. Die Hygienebauftragte Simin Zohori schildert uns die genauen Abläufe in der Fachpraxis am Frauenplatz.

Weiterlesen …

Praxis

Eine Frage der Führung

Mehr als 30 Mitarbeiter sind in der Fachpraxis am Frauenplatz in Voll- und Teilzeit beschäftigt, einige von ihnen bereits seit mehr als 10 Jahren. Die Praxis genießt eine extrem geringe Fluktuation. Was ist ihr Geheimnis?

Weiterlesen …

Praxis

Institutstag im HHI - Neues zur PAR-Behandlung

Am 2. Dezember fand in den Räumen des Heinrich-Hammer-Instituts der 16. Institutstag mit dem Thema „Differentialdiagnose und Therapie bei schwerer und aggressiver Parodontitis“ statt. Mit 82 angemeldeten und einigen spontanen Teilnehmern war auch diese Veranstaltung wieder gut besucht.

Weiterlesen …

Praxis

Stimmen aus der Arena: Über Augmentationsverfahren und Periimplantitis

Als einer der Referenten der Zimmer Biomet Dental-Arena hält Dr. Daniel Engler-Hamm zusammen mit Dr. Konstantinos Tokmakidis am 13./14. April 2018 einen Workshop in Salzburg. Das Thema „Komplexe Augmentationsverfahren im parodontal geschädigten Gebiss“. 

Weiterlesen …